Out of Friedenau – die Schreibstube unterwegs

Das Berliner Technikmuseum wird 30 – und alle feiern mit!

Am Sonntag, 25. August 2013, begeht das Deutsche Technikmuseum in Berlin (Trebbiner Straße, Nähe U-Möckernbrücke bzw. U-Gleisdreieck) seinen 30. Geburtstag: mit einem großen Sommerfest bei freiem Eintritt.

Es gibt eine ganze Reihe von Aktionen – hier als Vorgeschmack ein kleiner Blick in den Kalender: Veranstaltungen am 25.08.

Das Technikmuseum ist eines meiner Berliner Lieblingsmuseen. Dafür gibt es viele Gründe: Beispielsweise bietet es für jeden, der ein paar Stunden Zeit mitbringt, einen Gesamtüberblick über alles, was mit Technik zu tun hat: Verkehr (Fahrrad, Auto, Eisenbahn, Schiffe, Flugzeuge), Unterhaltungstechnologie (Photographie, Rundfunk, Fernsehen – das kleine Fernsehstudio ist wirklich toll!), industrielle Fertigung, Haushalts- und Bürotechnik und so weiter und so weiter. Wenn man wenig Zeit hat, kann man sich gut auf einen Bereich konzentrieren. Meine besondere Liebe gehört der Schifffahrtsabteilung, die im Neubau untergebracht ist. 

Im Museumspark gibt es den Teich, auf dem am Sonntag wieder sehenswerte Modellschiffe herumkurven sollen, und natürlich die Windmühlen – so eine Führung ist richtig toll! Zusätzlich werden ein paar Überrraschungen in Aussicht gestellt, und das „Spectrum“, eine Art High-Tech-Physiksaal für technische Experimente, wurde gerade aufwändig modernisiert, heißt jetzt „Science Center Spectrum“ und wartet wieder auf Besucher. Ich bin gespannt!

Unser Berliner Technikmuseum ist immer noch eine Art Geheimtipp, auch für Touristen: ein Paradies für Technikbegeisterte und wissbegierige Kinder jeden Alters (zwischen 5 und 95), die hier jede Menge Spaß haben und so ganz nebenbei auch noch ihr Wissen erweitern können.

Hier der Link zum Museum

Na, dann: FF – viel Vergnügen!




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.