Out of Friedenau – die Schreibstube unterwegs

Musik für umme: Promenadenkonzerte an der Greenwichpromenade

Am 26. Mai geht’s los. Dann startet das erste Promenadenkonzert in Tegel. Ab 15 Uhr spielt die „Flat Walters Big Band“ unter Leitung von Stefan J. Walter, außerdem gibt’s einen Auftritt des Trios „Take The A-Train“. Auf dem Programm steht Big Band-Musik in der Tradition der großen Tanz- und Unterhaltungsorchester: schwung- und stimmungsvoll!

Die kostenlosen Promenadenkonzerte gehören zum TEGELER MUSIKSOMMER, unter anderem veranstaltet vom Bezirksamt Reinickendorf. Und das wird bestimmt wieder ein toller Sommer in Tegel!

Ort:
Greenwich-Promenade
In der Nähe des Kinderspielplatzes
Alt-Tegel, 13507 Berlin


Weitere Termine zum Vormerken:

Sonntag, 16. Juni 2013, 15.00 Uhr
Soulful Delight, Mädchenband „Flying four“ unter der Leitung von Rupert Kirchmair und das Kirchmair-Hellmann-Duo

Sonntag, 18. August 2013, 15.00 Uhr
Blasorchester „The Hornetz“ mit Popsongs und Jazz

Schreibcafé und Kulturstammtisch am 6. Mai

Wie an jedem 1. Montag im Monat treffen sich Kunst- und Kulturfans
im Restaurant freiRaum in Berlin-Friedenau, und zwar am Montag, 6. Mai 2013

Um 17.00 Uhr startet das Schreibcafé – dann geht es zwei Stunden lang ums Schreiben und Veröffentlichen. Professionelle Autorinnen und Autoren berichten von ihren Erfahrungen im Literaturbetrieb und geben Tipps: für die Suche nach einem Verlag, für den Umgang mit Kritik oder für Lesungen und Selbstmarketing. Und wer schreiben möchte, kann sich hier schon mal ein paar Anregungen holen!

Beim anschließenden Kulturstammtisch – ab 19.00 Uhr – steht dann das gesamte Berliner Kulturleben im Mittelpunkt. Welche Ausstellungen sind sehenswert? Was läuft in den Theatern oder im Kino? Auf welche Sommer-Events können wir uns freuen? Gibt es Tipps für einen spannenden Workshop oder einen interessanten Kurs? 

Das wird bestimmt wieder ein schöner Abend! Alle Gäste sind herzlich willkommen. 

Wo: Restaurant freiRaum,
Beckerstraße 12
12157 Berlin-Friedenau

Wann: Montag, 6. Mai 2013

17.00 bis 19.00 Uhr Schreibcafé
ab 19.00 Uhr Kulturstammtisch

Kulturtipps für umme – die Musikschule Reinickendorf

Heute geht es um eine Berliner Musikschule im Norden Berlins, um kostenlose Konzerte und um einen Tag der Offenen Tür mit tollen Angeboten für Groß und Klein.

Lunchkonzerte sind eine tolle Idee – für Berliner Musikfans ebenso wie für ihre Gäste, die sich zwischendurch gern vom Pflastertreten erholen. Seit einiger Zeit gibt es dieses Angebot auch in Tegel, und zwar jeden Dienstag um 13:00 Uhr im Tegel Center, Gorkistraße 11-21 (Westpassage neben Innova), und der Eintritt kostet: nix, nada, niente, nothing.

Die Reihe heißt Tegeler Lunchkonzerte und wird von der Musikschule Reinickendorf in Zusammenarbeit mit der Tegel-Center KG veranstaltet. Das Programm ist sehr vielseitig, so dass bestimmt für jeden Geschmack was dabei ist. Mein Favorit ist zurzeit der 23. April: eine Reise vom Barock in die Moderne mit Violine und Klavier.

Und noch ein Tipp: Die Musikschule Reinickendorf lädt am Samstag, 13. April 2013 ab 12:00 Uhr zum Tag der Offenen Tür: Es gibt ein kunterbuntes Programm für die ganze Familie. Konzerte, Workshops, Schnupperunterricht, Tanzvorführungen, Konzerte und und und … alles kostenlos! 

Veranstaltungsort ist das Fontane-Haus im Märkischen Viertel, Senftenberger Ring 142c.

Hier gibt’s weitere Infos:

Friedenauer Kulturstammtisch am Ostermontag

Tipp für den Ostermontag und garantiert kein Aprilscherz: Am 1. April treffen sich ab 19:00 Uhr Kunstfans und Kreative zum lockeren Austausch über die Berliner Kulturlandschaft.

In lockerer Runde geht es um Neuigkeiten und Trends im Berliner Kunstleben, um Events, Projekte und Premieren zwischen Kiez, Kudamm und Kastanienallee. Alle Gäste sind herzlich willkommen!

Zusätzlich findet vorher, ab 17:00 Uhr, am selben Ort das „Schreibcafé“ statt. Unter Leitung der Schreibtrainerin und Lektorin Gaby Sikorski kann man über Manuskripte und Bücher sprechen oder sich Tipps fürs Schreiben und Veröffentlichen abholen.

Ort: Restaurant freiRaum, Beckerstraße 12, 12157 Berlin
Zeit: 17:00 Uhr Schreibcafé – 19:00 Uhr Kulturstammtisch


Out of Friedenau – die Schreibstube unterwegs

Für Klassikfans gibt es im Februar wieder eine Reihe von Aufführungen und Konzerten der Berliner Hochschule für Musik Hanns Eisler – viele mit freiem Eintritt!

Derzeit meine Favoriten: Ich freue mich sehr auf Benjamin Brittens „The Turn of the Screw“ am 7. oder 8. Februar um 19:00 Uhr im Studiosaal Charlottenstraße – im Rahmen der 51. Musiktheaterwerkstatt. Außerdem gibt es wieder Kammermusikkonzerte an insgesamt vier Terminen im Februar, zu denen Studierende musizieren. Das Programm ist eine Überraschung. Der Besuch der genannten Aufführungen ist kostenlos.

Vielleicht auch ein schönes Angebot für Berlingäste …

Weitere Informationen hier: Link zu den Veranstaltungen

Neues aus der Texterei

Da gibt es diese Kulturzeitschrift MERKUR – deutlich anspruchsvoller als die meisten anderen Publikationen, seit mehr als 60 Jahren hoch angesehen. Ein Monument der deutschen Essayistik, sozusagen. Im Dezember erschien ein Heft mit Texten ausschließlich von Frauen. Man hat kein großes Brimborium darum veranstaltet, es gab ein paar interessante Reaktionen, aber die Quintessenz des Ganzen lautet: Es gibt zu wenig Frauen, die Texte für den MERKUR schreiben oder schreiben könnten. Eine These lautet, dass das Image der Zeitschrift Frauen abschreckt. Stimmt das womöglich? – Hoffentlich nicht!

Zusammengefasst steht da im Editorial: „Frauen sind im Schnitt skrupulöser und zögerlicher, haben weniger den Drang, sich über Themen zu äußern, die (ihrer Wahrnehmung nach) außerhalb ihrer Kernkompetenz liegen und feilen länger an den Texten.“

Ist das wirklich so? – Wenn ich mir meine eigene Arbeit ansehe, dann gebe ich zu, dass ich wirklich oft Skrupel habe, gelegentlich geradezu ängstlich bin. Und ich feile manchmal ewig an meinen Texten, immer in der Hoffnung, dass es was bringt. Bisher bin ich auch noch nie auf die Idee gekommen, mal eben ein Essay abzusondern über ein Thema, mit dem ich mich eher wenig beschäftige. Aber warum eigentlich nicht? Man könnte ja einfach mal was runterschreiben, so chevaleresk dahinbramarbasieren über dies und das, vielleicht aus Wut oder Freude. Beides hilft bekanntlich heftig bei der Textentwicklung.

Jedenfalls bittet die Redaktion Frauen ausdrücklich darum, Texte einzusenden. Auch unverlangt. Ich werd`s probieren. Wer macht mit?

Link zum Editorial

Kulturstammtisch am 3. Dezember 2012

Zum letzten Mal in diesem Jahr treffen sich am Montag, 3.12.2012 ab 19:00 Uhr Kunstfans und Kreative zum lockeren Austausch über die Berliner Kulturlandschaft.

Diesmal geht es schwerpunktmäßig um das Thema: „Das deutsche Theater – noch nicht im Netz angekommen?“ Theaterexperte Chris Kurbjuhn wird das Gespräch leiten. Darüber hinaus gibt es natürlich jede Menge Gelegenheit, sich über aktuelle Veranstaltungen, Trends und Tendenzen des Berliner Kunst- und Kulturbetriebs auszutauschen. Alle Gäste sind herzlich willkommen!
Zusätzlich findet vorher, ab 17:00 Uhr, am selben Ort das „Schreibcafé“ statt. Unter Leitung von Schreibcoach Gaby Sikorski kann man Manuskripte oder Anschreiben bearbeiten oder sich Tipps für das Gelingen von Texten abholen. (Kostenbeitrag 5,00 Euro inkl. 1 Softdrink)


Ort: Restaurant freiRaum, Beckerstraße 12, 12157 Berlin
Zeit: 17:00 Uhr Schreibcafé – 19:00 Uhr Kulturstammtisch

Schreibcafé und Kulturstammtisch!

Am Montag, 1. Oktober findet wieder unser Kulturstammtisch im Restaurant FreiRaum statt. Hier treffen sich Kulturfans, Kreative und Kunstschaffende aller Richtungen zum lockeren Gespräch in angenehmer Runde über Tipps, Events, Projekte und Ideen rund ums Berliner und Brandenburger Kulturleben. Eintritt frei – alle Gäste sind herzlich willkommen! Selbstverständlich kann man Visitenkarten und Flyer mitbringen, um eigene Kunstprojekte vorzustellen.

Vor dem Kulturstammtisch gibt es das Schreibcafé: Textambulanz und Manuskript-Kurzberatung für alle, die schreiben müssen oder möchten – von der Bewerbung über den Flyertext bis zum Behördenbrief. (Kostenbeitrag: 5 Euro je Text und Kurzberatung, kleiner Softdrink inklusive)

Weitere Informationen unter: sikorski@kulturspirale.de oder 030 33 77 28 32.

Hier die genauen Infos:

Montag, 1. Oktober 2012
ab 17:00 Uhr: Schreibcafé
ab 19:00 Uhr: Kulturstammtisch
Restaurant FreiRaum
Beckerstraße 12 in 12157 Berlin-Friedenau

Kulturtipps für Berlin!

Neues aus der Mendelssohn-Remise
Ab 13. September lädt die Mendelssohn-Gesellschaft jeden Donnerstag um 16.30 Uhr zur „Teestunde“.
Bei freiem Eintritt gibt es ein wechselndes Programm mit Lesungen, Konzerten und Führungen. Zum Start liest die Schauspielerin und Regisseurin Blanche Kommerell aus Werken von Hermann Hesse, begleitet von Wolfgang Bender (Violine).

Vorher oder im Anschluss sollte man sich einen Gang durch die Ausstellung über die Familie Mendelssohn gönnen!

Adresse: Jägerstraße 51, 10117 Berlin-MitteLink zur Mendelssohn-Remise